Austria Race Across Burgenland

218km Ultralauf

218 Kilometer – Österreich’s härtester Ultralauf
von Kittsee nach Kalch.
31.8.2019 | Start: 7:00 Uhr

Burgenland 100

100 Kilometer von Deutsch Gerisdorf bis nach Kalch.
Solo oder im 2er-Team.
31.8.2019 | Start: 23:30 Uhr

Radmarathon Burgenland
Radmarathon

221 Kilometer Radmarathon von Kittsee bis nach Kalch
über den Geschriebenstein.
1.9.2019 | Start: 7:30 Uhr

Das Austria Race Across Burgenland ist ein exklusives Ultradistanz-Langstrecken, welches für Feinschmecker des Lauf- und Radsports kreiert ist. Eine spezielle Leidenschaft zum Laufsport ist jenen Personen gewidmet, welche die 218 Kilometer des Solo-Ultralaufbewerbes in Angriff nehmen. Hier begibst du dich auf eine Reise aus welcher du als neuer Mensch zurückkehrst, als jemand der es geschafft hat, seine Grenzen neu kennen gelernt zu haben.

Ein hochkarätiges Teilnehmerfeld nimmt auch im Jahr 2019 zum bereits 14. Mal am Austria Race Across Burgenland teil. Alle Teilnehmer/innen sind sich der großen Aufgabe und Herausforderung bewusst und bereiten sich bereits viele Monate zuvor auf dieses Erlebnis vor. Gehörst auch du zu den Helden des Austria  Race Across Burgenland? Wenn du diese Frage mit JA beantworten kannst, dann melde dich an und erlebe mit uns gemeinsam etwas wirklich Besonderes.

218km laufen

Mit der Gewissheit man ist zwischen 23 und 36 Stunden auf den eigenen Beinen unterwegs, versucht in dieser Zeit nicht zu schlafen und so wenig wie möglich Pausen zu machen. Ausgestattet mit einem Betreuerteam, das einem mit dem Auto begleitet, zu essen und zu trinken gibt, ein bisschen unterhält und so gut es geht auch motiviert. Man weiß dass einem die Augen zufallen werden und man mit dem tauben Gefühl von Müdigkeit weiter zu laufen versucht. Schmerzen sind da, und das Rezept dagegen: weiterlaufen. Bis der Schmerz nachlässt, sich woanders hin verlagert oder man ihn nicht mehr so wahrnimmt, weil der Körper sich an den Zustand gewöhnt hat. Vieles spielt sich ab einer gewissen Zeit nur noch im Kopf ab. Versuche sich bei Laune zu halten, kleine Ziele zu setzen und denken jeder Schritt den ich mache, bringt mich näher ans Ziel.  Man beginnt plötzlich zu weinen und weiß nicht warum. Aus Müdigkeit, Erschöpftheit, oder weil man nachdenkt und etwas verarbeitet, es passiert dann einfach. Irgendwann kommt der Punkt wo man zu sich selbst sagt, jetzt hat sich zuviel angestaut in meinem Leben.

Ich muss etwas verändern, irgendetwas machen, leisten oder bewirken um mit mir selbst wieder ins Reine zu kommen und um mich weiterentwickeln zu können. Dinge die man erlebt hat verarbeiten und über sie hinweg  kommen. Das was einem belastet und  im Nacken sitzt abwerfen, Wunden die die liebe hinterlassen hat, versuchen so gut es geht  zu heilen.

„Nur noch Narben, da wo Wunden waren“

Jeder steckt im Laufe seines Lebens Enttäuschungen ein und genau diese Erlebnisse geben einem Kraft, weiter zu leben und seine Ziele zu erreichen. Wie das ein jeder auslebt oder verarbeitet ist verschieden. Meist sind es ganz alltägliche Dinge, die wir oft nicht als solches wahrnehmen. Fest steht dass jeder diesen Prozess durchläuft, auf seine eigene Art und Weise, und so soll es auch keine unmögliche Leistung sein 218 Kilometer zu laufen. Jeder kann das erreichen was er sich in den Kopf setzt und mit dem Herzen dabei ist.

Bilder sagen mehr als 1.000 Worte

ARAB 2018 - Fotos
2018
ARAB 2017 - Fotos
2017
ARAB 2016 - Fotos
2016
ARAB 2015 - Fotos
2015

Ergebnisse der letzten Jahre

Sponsoren und Partner des Austria Race Across Burgenland

Scroll to Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen